Aktuelles

 

An dieser Stelle möchten wir Sie gerne über wichtige und interessante

Neuigkeiten aus der Reisewelt informieren:

 

 

Südafrika: Für Eltern, die mit Kindern einreisen, gelten neue Regeln

Seit dem 01. Oktober 2014 gelten für Reisende mit minderjährigen Kindern neue Bestimmungen. Für die Kinder muss neben dem Reisepass eine vollständige Geburtsurkunde mitgeführt werden, aus welcher beide Eltern hervorgehen. Die Geburtsurkunde muss in englischer Sprache vorliegen. Internationale Geburtsurkunden sind gegen Gebühr bei den zuständigen Standesämtern erhältlich. Reist ein minderjähriges Kind nicht in Begleitung beider Elternteile, muss nachgewiesen werden, daß der nicht anwesende Elternteil mit der Reise einverstanden ist. Hierfür sind eine notariell beglaubigte Bescheinigung, eine Passkopie und die Kontaktdaten des nicht anwesenden Elternteils mitzuführen.

Weitere Informationen zur Einreise in Südafrika finden Sie unter
www.southafricantourism.de

Änderung: Statt April 2015 nun erst zum Frühjahr 2016!!!

Kanada: Bald Elektronische Einreise-Erlaubnis nötig

Nach den USA und Australien nun auch Kanada: Vom April kommenden Jahres an müssen deutsche Reisende online eine Erlaubnis einholen, bevor sie in das Land fliegen.

Wie die kanadische Einwanderungsbehörde (Citizenship and Immigration) bekannt gibt, müssen Bürger aus Staaten, die keine Visumspflicht für die Einreise nach Kanada haben, eine sogenannte „Electronic Travel Authorization“ (Eta) einholen, bevor sie in das Land fliegen. Bürger aus den USA sind davon ausgeschlossen. Die neue Regelung soll im Frühjahr 2016 in Kraft treten.

Nach Angaben der kanadischen Behörden wird die neue Regelung etwa drei Millionen internationale Reisende betreffen. Der Prozess soll einfach und schnell sein und sieben kanadische Dollar kosten. Anschließend ist die Genehmigung für bis zu fünf Jahre gültig. Unter anderem solle der Einreiseprozess beschleunigt werden.

Für Reisende aus Deutschland sind touristische oder geschäftliche Aufenthalte bis zu sechs Monaten visumsfrei. Unter anderem müssen sie über genügend finanzielle Mittel verfügen, um die Kosten ihres Aufenthaltes zu decken. Auch müssen sie vor ihrer Einreise sicherstellen, dass ihre Rückkehr ins Heimatland gesichert ist. Dazu gehört zum Beispiel ein Rückflugticket.

Quelle: FVW

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© diwemo ®, Leif Petersen und Jörn Schmitt GbR